Kinesiotape

Kinesiotape

Das Kinesiotape wurde von dem japanischen Arzt und Chiropraktiker Dr. Kenzo Kase entwickelt und wird in den USA und Japan seit Jahren erfolgreich angewandt.
Durch das Anlegen dieser speziellen, elastischen Tapes auf Reaktionszonen, Akupunkturpunkte, Schmerzpunkte oder Head`sche Zonen können die Selbstheilungskräfte des Körpers unter Beibehaltung der Beweglichkeit aktiviert werden.
Die speziellen Anlagetechniken des Kinesiotape stabilisieren die betroffenen Strukturen und übermitteln dem Körper positive sensorische Informationen. So kann es häufig zu einer spürbaren Erleichterung der Beschwerden kommen.
Dank des großen Anwendungsspektrums hat sich das Kinesiotape nicht nur bei Sportlern, sondern auch in der Therapie und Nachsorge vieler Muskel- und Gelenkerkrankungen bewährt.

Typische Anwendungen:

  • Schulterschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Halswirbelsäulenbeschwerden
  • Knie- und Wadenschmerzen
  • Lymphödem, etc.